Newsletter




Empfange HTML?

Suche

Die Familienfreizeiten führen unsere Teilnehmer dieses Jahr zum Opening im Herbst auf den Hintertuxer Gletscher, im Winter auf den Kronplatz und zum Saisonende an Ostern nach MIttersill.

Weiterlesen: Familienfreizeiten 2015 - 2016

 

Die Jugendfahrten des Ski Club Taunus für die Saison 2015 - 2016 sind raus! Natürlich wieder mit easy Nummernkennzeichnung, damit ihr bei den ganzen Anmeldungen nicht die Übersicht verliert... Aber Vorsicht!! Höhere Zahl heißt nicht gleich später!

Die Fahrten:

  • Jugendfahrt No1 Weihnachten 2015 für 14 bis 20 Jährige in den Jugendclub nach Zell a. See/Kaprun
  • 25. – 29.12.2015 Fyler_Button Ausschreibung_Button Anmeldung_Button
  •  Jugendski/boardfahrt No2 Sylvester für 14- bis 18-Jährige nach Zell am See/Kaprun in Koop mit der HSV NeXt-Generation-Week
  • 29.12. - 3.1.2015 Fyler_Button
    Ausschreibung_Button Anmeldung_Button
  • Jugendski/boardfahrt No3 Schneesport Woche für 14- bis 18-Jährige nach Zell am See/Kaprun Koop Fahrt mit der SG Rodheim
  • 3.1. – 8.1.2016 Fyler_Button
    Ausschreibung_Button Anmeldung_Button
  • Jugendfahrt No 4 Wohnen auf der Piste! 16 bis 22 Jahre auf die Sonnalm.net
  • 3. - 8.1.2016 Fyler_Button
    Ausschreibung_Button Anmeldung_Button

Weiterlesen: Jugendfahrten 2015-2016

   

Frankfurt, 16. März 2015. Beim Finale auf der Rhöner Wasserkuppe schloss Greta Sachsenröder (SC Taunus) mit einem Sieg und einem zweiten Platz die erste Saison im alpinen Skirennsport als Erste in der Gesamtwertung ab und gewann damit den HSV Kids Cup in der Altersklasse U6. 

Weiterlesen: Erfolgreiches alpines Renndebüt für Greta Sachsenröder

 
 

 

Am 28.2.+1.3.2015 fand der 7. SCT Kinderpokal in Todtnauberg statt.

Über 60 Kinder aus über 20 Vereinen aus ganz Deutschland starteten an den beiden Renntagen um sich im Vielseitigkeits-Riesen-/Slalom zu messen. Da der bessere der beiden täglichen Läufe gewertet wurde, konnten alle Kinder vier mal starten und es gab nur einzelne Ausfälle. Jeder bekam eine Urkunde und die ersten drei Plätze Pokale. Am Samstag gab es durch eine Spende von Völkl noch Sachpreise für die Kinder und am Sonntag für die Starter des HSV zusätzlich die Urkunden und Medaillen der HSV Kids-Cup Wertung.

Vielen Dank allen Helfern und Unterstützern, die zum Gelingen der tollen Veranstaltung beigetragen haben.

Die einzige SCT-Starterin Greta Sachsenröder konnte beide Läufe zum HSV Kids Cup gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

In der HSV-Kids-Cup-Zwischenliste liegt sie zur Zeit auf dem hervorragenden zweiten Platz in ihrer Altersklasse U6w.

Hier die Ergebnislisten:

Ergebnisliste 2015 VRS

Ergebnisliste 2015 VSL

Ergebnisliste HSV KidsCup 2015/11

Ergebnisliste HSV KidsCup 2015/12

 

Fotos von den Siegerehrungen

(ms)

 
 

Am 31. Januar 2015,  trafen sich die SCT-Rennläufer und Eltern um ihre diesjährige Vereinsmeisterschaft auszutragen. Gemeinsam mit Rennläufern aus dem Bezirk (Bezirksmeisterschaft) und Rennlaufkids aus ganz Hessen (HSV Kids-Cup 3+4 Nachholtermin) wurde ein Vielseitigkeitslauf auf der Märchenwiese (Wasserkuppe / Rhön) zwei mal durchfahren. Der beste Lauf zählte für die Club-/Bezirksmeisterschaft - bei den Kids noch zusätzlich jeder Lauf für die Kids-Cup Wertung.

Alle hatten viel Spaß und das Rennen war vor 12 Uhr beendet. Bereits um 14 Uhr haben wir die Siegerehrung durchführen können und wer nach Hause wollte, konnte dies im Hellen bewerkstelligen.


Ergebnisliste Club-Bezirksmeisterschaft

Ergebnisliste HSV Kids-Cup 3/2015

Ergebnisliste HSV Kids-Cup 4/2015

Fotos vom Rennen und der Siegerehung (K.Günther)

Herzlichen Glückwunsch allen Meistern und Platzierten! Es war wieder eine schöne Veranstaltung, die im nächsten Jahr hoffentlich wiederholt werden kann. (ms)


 
 

Auch in diesem Jahr hieß es wieder in den Weihnachtsferien mit der Familie in den Schnee. Mit 93 Teilnehmern von klein bis groß ging es mit dem Ski-Club Taunus an den Kronplatz in Südtirol. Während sich die Kids beim Ski- und Snowboardkurs mit den vereinseigenen Übungsleitern auf der Piste austoben konnten, hatten die Eltern Zeit für sich, um Skihänge und Hütten rund um den Kronplatz zu erkunden. Aber nicht nur auf der Piste, sondern auch abends war immer etwas los. Ob Kegeln, Eisstockschießen, Skifahrerjause oder eine Fackelwanderung: alle hatten viel Spaß! Beim obligatorischen Abschlussrennen konnten alle Teilnehmer ihre hinzugewonnenen skitechnischen Fertigkeiten einsetzen und bei der Siegerehrung am letzten Abend wurden alle mit einer Urkunde und Medaille belohnt und eines ist schon klar: auch im nächsten Jahr geht’s wieder an den Kronplatz. 


Die nächste Familienfahrt geht in den Osterferien nach Mittersill in den Kitzbühler Skigroßraum.

 

kronplatz2014

 
 

Die Oster-Jugendfahrt nach Zell am See/Kaprun 2013 ist zu Ende gegangen.

Frau Holle ließ es noch einmal schneien bevor wir ankamen und so gab es herrliche Pisten-Verhältnisse für Ende März.

Bereits bei der Ankunft fiel vielen das großartige Sportangebot ins Auge, Indoor-Beachvolleyballplätze, Trampoline, Sporthallen und vieles mehr. Alle sollten auf ihre Kosten kommen.

Doch hauptsächlich ging es dennoch ums Skifahren, weshalb am ersten Abend auch nichts mehr anstand, außer Kräfte mobilisieren nach der langen Busfahrt!

Am nächsten Morgen ging es dann in aller Früh ins Skigebiet und das Können aller wurde auf die Probe gestellt, bevor sich dann Gruppen mit gleichem Fahrstil zusammenschlossen und gegebenenfalls zusammen mit den Übungsleitern an der Technik feilten oder auch Neues ausprobierten. Aufgrund eines tollen Teams konnte auf viele verschiedene Bedürfnisse eingegangen werden.

Trotz anstrengender Skitage, war die sportlich sehr begabte Teilnehmergruppe auch nachmittags stets motiviert weiter Gas zu geben und das sportliche Programm wurde ausgenutzt. Bei zwei Beachvolleyballtunieren zeigten alle ihr Können und auch auf den Trampolins zeigte der eine oder andere sportliche Begabung. Stets wurden die Übungsleiter auf Trapp gehalten und bei zusätzlichen Sessions in der Sporthalle, beim Fußball, oder beim Bouldern gefordert.

Auch die Pisten-"skills" wollten viele verbessern, wer wollte konnte sich auf Video analysieren lassen, um durch Außenansicht selbst besser die eigene Technik improvisieren zu können.

Außerdem gab es die Möglichkeit auch etwas Pistenfreestyle zu lernen und falls genügend Schutzausrüstung vorhanden war eine Funpark-Einführung zu bekommen und unter Anleitung die ersten "Runs" über Sprünge und Boxen oder in der Halfpipe zu versuchen.

Da wir an einigen Tagen mit gutem Wetter gesegnet waren, konnte Mittags die Sonne im Ice Camp auf dem Gletscher genossen werden, in dem auch die riesigen Iglos bewundert wurden. 

Das Skigebiet und die Unterkunft konnte während einer Rallye dann auch richtig kennenglernt werden und es sollte sich zeigen wie kontaktfreudig und kreativ unsere Teilnehmer waren.

Denn außer ein paar Fragen zu beantworten, sollten unter anderem auch Tänze mit dem Liftpersonal aufgeführt werden, wobei das derzeitige Phänomen, der "Harlem Shake" dann von unseren Teilnehmern auf der Jugendfahrt eingeführt wurde. Des Weiteren entstanden lustige Teamschreie und die tollsten Momente der Fahrt wurden in vorgeführten Sketchen erneut durchlebt.

Ich glaube ich darf behaupten wir alle, sowohl Teilnehmer, als auch Übungsleiter hatten viel Spaß und eine tolle Zeit, wie es sich für eine Jugendfahrt gehört.

©B.Batton

Fotos auf Facebook 

 
 

Unsere illustere Gruppe von 2,5 bis 71 Jahre und Hund Cleo startete am Samstag, den 31.3.2012 vom Bahnhof Bad Homburg nach Mittersill in Österreich. Trotz starkem Verkehr kamen wir ohne großen StaFoto_SCT_Mittersillu gegen 17:30 Uhr im Hotel-Pension Wieser an, wo wir freudig erwartet wurden. Noch vor dem Abendessen wurde von einigen das Hallenschwimmbad gestürmt. Am Sonntag hatten wir Übungsleiter dann alle Hände voll zu tun, denn von den Kindern machten 11 Ski- und 6 Snowboard-Anfänger zum ersten Mal Bekanntschaft mit ihrer Ausrüstung. Am Mittag fuhren bereits einige Anfänger zum aller ersten Mal mit dem Schlepplift am Übungshang Pass Thurn nach oben. Den Tag rundete dann ein Abendspaziergang um den Mittersiller Teich ab. Unter der Woche sorgten ein Tischfussball- und ein Tischtennisturnier bei reger Teilnahme für laute Kurzweil. Im Laufe der Woche wurden alle sicherer; die Fortgeschrittenen trainierten eifrig am Slalomhang sowie auch einige Erwachsene, die sich sehr über die  Skibetreuung durch die Übungsleiter freuten und somit stand einem Abschlussrennen nichts mehr entgegen, das am Karfreitag statt fand. Danach konnten die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern durchs Skigebiet fahren.

Ergebnisliste vom Abschlussrennen am 06.04.2012

 
   

Seite 1 von 2